Goldene und Diamantene Konfirmation

Regelmäßig laden wir unsere Jubelkonfirmandinnen und -konfirmanden zu einem Festgottesdienst ein. Wir gedenken gemeinsam Ihrer Konfirmation in der Paul-Gerhardt-Kirche (oder auch in Ihrer früheren Heimatgemeinde) vor 50 oder 60 oder mehr Jahren; Sie haben außerdem im Anschluss an den Gottesdienst Gelegenheit, Weggefährten von damals wiederzutreffen und in Erinnerungen zu schwelgen. Sicher gibt es viel zu erzählen.

Diese Festgottesdienste, die mit dem gemütlichen Teil ihre Fortsetzung finden, richten wir alle zwei Jahre für jeweils zwei Jahrgänge aus (2018 für die Jahrgänge 1957/58 und 1967/68, 2020 für die Jahrgänge 1959/1960 und 1969/1970, usw.).

Aktueller Hinweis: Aufgrund der Coronakrise wird die Feier im Jahre 2020 nicht wie geplant stattfinden können - wir hoffen, den Festgottesdienst mit Ihnen 2021 nachholen zu können!

Bitte melden Sie sich im Gemeindebüro, wenn Sie mitfeiern möchten!

Kontakt zur Paul-Gerhardt-Kirchengemeinde

Pfarrer Kuhlemann erreichen Sie unter seiner E-Mail-Adresse oder telefonisch unter: (02 31) 43 88 310 (mit Anrufbeantworter)

Pfarrerin Kamrowski erreichen Sie unter ihrer E-Mail-Adresse oder telefonisch unter: (02 31) 79 12 33 (mit Anrufbeantworter)

Gemeindebüro:
Telefon: 0231 12 62 71 (außerhalb der Bürozeiten läuft ein Anrufbeantworter)

Telefax: 0231 12 36 58

E-Mail: buerodontospamme@gowaway.pg-dortmund.de

Postanschrift:
Markgrafenstr. 123
44139 Dortmund

(Briefkasten im Alten Pfarrhaus, direkt neben der Kirche)

Diese Angaben gelten bis auf Weiteres - Stand: 22.04.2020

Weltgebetstag

Mit Frauen aus den Gemeinden unseres Viertels begehen wir gemeinsam den Weltgebetstag immer am ersten Freitag im März eines jeden Jahres.
Im Jahr 2015 waren die Bahamas das Land im Fokus; 2016 Kuba; 2017 die Philippinen; 2018 Surinam; 2019 Slowenien; 2020 Simbabwe; 2021 wird es Vanuatu sein. Nähere Informationen finden Sie auch hier.

Außerdem bei uns:

Wir beteiligen uns an vielen überregionalen Veranstaltungen - beispielhaft seien hier genannt:

  • Lutherdekade (siehe dazu Menüpunkt "Veranstaltungen zur Lutherdekade")
  • Kindergottesdienst-Gesamttagung, die 2014 in Dortmund stattfand
  • Tag des offenen Denkmals (jeweils im September), gleichzeitig Orgeltag

Übergreifende und weitergehende Informationen werden jeweils kurz vor den Veranstaltungen auch auf eigenen Seiten veröffentlicht, die die Veranstalter (z. B. EkvW oder EKD) bereitstellen.

Alles zu den Sonntagsereignissen finden Sie in einem eigenen Menüpunkt auf dieser Seite.

Hier eine kleine Auswahl früherer Veranstaltungen:

"Dennoch bleibe ich" - Ausstellung mit Bildern und Psalmen zur Passion

2015 stellte die bekannte Künstlerin und Lyrikerin Marlies Blauth in der Ev. Paul-Gerhardt-Kirche aus. Passend zum Jahresthema "Kirche und Bild" waren im Altarraum Gemälde in den Farben von Passion und Ostern zu sehen. Dazu zeigte die Künstlerin eine Auswahl handgeschriebener Psalmen im Kirchenraum.

In den Einblicken 2/2015 können Sie mehr über die Künstlerin lesen. Zum PDF-Download des Heftes geht es hier.

Weltgebetstag aktuell

CHOFIM - Ufer

Plakat E. Lorenz / H. Schacht am 23.09.2018 um 18.00 Uhr in Paul-Gerhardt

Einladung zum musikalischen "Jüdischen Liederabend"

(Bitte klicken Sie auf den Link in der Überschrift, um Genaueres zu erfahren.)

Sonntag, 23.09.2018 | 18.00 Uhr | Kirche

Ausstellung mit Werken von Dagmar Schnecke-Bend

Am 09.09.2018 fand im Rahmen des Gottesdienstes die Eröffnung der Ausstellung "Glaube, Liebe, Hoffnung" in der Paul-Gerhardt-Kirche (Markgrafenstraße 123) statt. Die Predigt an diesem Sonntag stand unter dem gleichen Motto.

Gezeigt wurden Bilder und eine Skulptur der Dortmunder Künstlerin Dagmar Schnecke-Bend. Die Künstlerin war zu bestimmten Zeiten anwesend und stand für Rückfragen gern zur Verfügung.

Bekannt geworden ist Dagmar Schnecke-Bend aufgrund ihrer klassisch, gegenständlich und abstrakten Malerei, wobei ihr Lieblingsmotiv die Katze ist. Im Jahr 2002 führte sie das erste Kindermalprojekt unter dem Titel „Kinder, Kunst und Katzen“ durch. Es folgten zahlreiche weitere Projekte in verschiedenen Dortmunder Kindergärten (u. a. 2013 im Kindergarten der Paul-Gerhardt-Gemeinde).

Ab 1997 beginnt ihre Ausstellungstätigkeit als Künstlerin. In zahlreichen Gemeinschafts- und Einzelausstellungen in öffentlichen Gebäuden ( z. B.: Dortmunder Rathaus, Bürgerhaus Frankfurt ), Unternehmen, Kulturzentren sowie Hotels sind ihre Arbeiten zu sehen.

Dagmar Schnecke-Bend ist heute als selbständige Goldschmiedin in Dortmund tätig, wobei die Malerei ihr ständiger Begleiter bleibt.